Dieser Haferpfannkuchen ist eine der schnellsten Variationen des Gundrezepts. Es eignet sich gut als „Wegzehrung“, da die Pfannkuchen nicht so leicht auseinander brechen. Je mehr Banane Ihr nimmt, desto „saftiger“ ist der fertige Pfannkuchen. Die gehackten Cashew Nüsse sorgen für einen extra Schwung Proteine und guter Fette. Banane und Cashews sind sehr Energiereich, was diesen Haferpfannkuchen zu einem Idealen Pre- und Post-Workout Snack macht.

Bananen

Bananen enthalten Kalium und Magnesium welche auch für den Elektrolyt-Haushalt und die Funktion der Muskeln wichtig sind. Sie enthalten weiterhin Vitamin A, K, B und etwas C (100g ca. 12% des täglichen Bedarfs). Bananen enthalten Pektin, was die Darmtätigkeit anregt. So helfen sie bei Verstopfung und auch bei Durchfall. OK vielleicht hätte ich mir diese Info in einem Rezept auch sparen können. Kurzum: „Bananen sind gesund.“ 🙂

Aufbewarungstipp für Bananen

Hänge die Bananen an einem Haken auf, dann entwickeln sie keine Druckstellen und reifen einheitlicher. Du kannst die Schnittstelle (wo alle Bananen zusammen hängen mit Folie abdichten. Dann halten sie noch etwas länger. Gerade, wenn Du Bananen aus dem Bündel entfernst kannst Du damit die Haltbarkeit verlängern. In der Industrie werden die Schnittenden kurz in Wachs getaucht, aber wenn zu Hause ist es wohl etwas unpraktisch dafür extra die Kerze anzuwerfen.

Cashew Nuss

Die ursprünglich in Brasilien beheimate Nuss enthält viel Energie, Proteine und gute Fette. Sie ist außerdem auch Reich an Vitamin E, Spurenelementen und Ballaststoffen.

Zutatenliste für den Haferpfannkuchen

  • Hand voll Haferflocken
  • 1/2 bis 1 Banane
  • 1/4 Hand voll gehackter Cashew Nüsse
  • 3 Eier

Die besten Erfahrungen habe ich gemacht, wen man die Banane mit einem Messer mit einem „x“ einschneidet und dann mittlere Scheiben abschneidet. So enthält man leicht kleinen Bananenstücke, die sich gut verarbeiten lassen. Zu keine Stücke sorgen, gerade bei reifen Bananen, dass man eher einen Brei hat, den man nicht so gut mit dem Teig vermengen kann.

Cashew Nüsse einfach in unregelmäßige Stücke hacken. Sie sollen halt nur etwas kleiner sein, damit der Pfannkuchen stabil bleibt. Dann alles miteinander vermengen und in der Pfanne braten. – Guten Appetit

Zubereitung: einfach
Zeit: unter 5 Minuten

Grundrezept für die Fitness-Pfannkuchen

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.